Archiv der Kategorie 'Gruppe_x'

Das Mietshäuser Syndikat – Selbstorganisiert wohnen, solidarisch wirtschaften

Was bringt Menschen dazu, sich mit anderen für ein Hausprojekt zusammenzuschließen und als Teil des Mietshäuser Syndikats (MHS) ihre Freizeit in ein Haus zu investieren, das ihnen am Ende gar nicht „selbst“ gehört? Ist es die Aussicht auf bezahlbare Mieten? Die Idee des Gemeineigentums? Ist es der Wunsch nach gelebter Solidarität und Selbstorganisation? Oder die diebische Freude daran, dem Immobilienmarkt seine Spekulationsobjekte zu entziehen? Gewiss ist, dass das MHS wächst. Anfang der 1990er als kleine unbeugsame Enklave ehemals besetzter Häuser in Freiburg gestartet, gibt es mittlerweile (fast) im ganzen bundesdeutschen Raum 112 MHS-Projekte, und auch in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden entstehen MHS-„Ableger“.

Bewohner*innen des Bielefelder Projektes f.l.o.s.s.e. erzählen, wie das MHS organisatorisch und formell aufgebaut ist und wie ein Hausprojekt innerhalb des MHS realisiert werden kann, und versuchen dabei Antworten auf die eingangs aufgeworfenen Fragen zu finden.

10. Oktober 2016 | 20 Uhr | Extra Blues Bar
veranstaltet von gruppe_x & AG Freie Bildung mit Bewohner*innen des Wohnprojektes F.L.O.S.S.E.

Pädagogik im Namen der Freiheit. Ansätze und Kritik libertärer Pädagogik

Unter libertärer Pädagogik sind pädagogische Vorstellungen und Ansätze
zu verstehen, die die Freiheit des Einzelnen betonen und zum Ziel haben.
Dabei geht es nicht um eine Freiheit im liberalen Sinne und auf Kosten
anderer. Diese Betonung der Freiheit hat weitreichende Konsequenzen wie
Pädagogik gedacht werden kann und muss, aber auch auf den praktischen
pädagogischen Bezug. Zum Beispiel wird die Schule aus dieser Perspektive
kritisiert, da es ihr nicht vor allem um die einzelnen Schüler*innen,
sondern um gesellschaftliche Notwendigkeiten geht, die mit der Freiheit
der Einzelnen nicht unbedingt vereinbar sind.
Doch was genau ist unter libertärer Pädagogik zu verstehen? Was
kennzeichnet diese? Kann überhaupt von DER libertären Pädagogik
gesprochen werden? Wer sind Vertreter*innen libertärer Pädagogik? In
einem Vortrag soll diesen Fragen nachgegangen werden. Dabei werden auch
aktuelle praktische Beispiele vorgestellt.

02. Mai | 20 Uhr | Extra Blues Bar
Veranstaltet von gruppe_x mit Stephan Geuenich

Wer ist die_der Schönste im ganzen Land? Nein, nie wieder!

Diskriminierung, Abwertung und Vorurteile von und über dicke_fette
Körper ist Gewalt die einige von uns täglich erfahren. Doch es gibt auch
viel Widerstand der sich gegen Lookism (Diskriminierung aufgrund von
Äußerlichkeiten) und Fatshaming (Diskriminierung von dicken_fetten
Körpern) stellt. Dieser Vortrag möchte für Fatshaming sensibilisieren
und aufzeigen was wir dagegen machen können und wie wir in unsere Räume
sicherer und schöner für alle Körper machen können.

02. Februar | 20 Uhr | Extra Blues Bar
Veranstaltet von gruppe_x mit einer Fat*Aktivistin von FAT UP!