Höhere Mächte sind auch keine Erlösung – Zur Konjunktur des Glaubens an „höhere Mächte“ in Zeiten der Krise

Ob Religion, Esoterik oder Politik: Zeiten, in denen sich der krisenhafte Zustand der Welt herumgesprochen hat und unsicherheit und Zukunftsängste um sich greifen, sind gute Zeiten für einfache Botschaften. Wo sich Demut statt Vernunft, Wut statt Kritik und Glauben-wollen statt Wissen-wollen durchsetzen, herrschen Denkfaulheit, Regression und Irrationalität. Doch nicht genug: Die Sehnsucht nach einfachen Lösungen ist immer auch die nach starken Führern, die heutzutage gerne auch mal Führerinnen sein dürfen, wenn sie nur Halt und Orientierung versprechen.

Was muss emanzipatorische Kritik leisten, die sich weder mit der kapitalistischen Krise noch mit ihrer regressiven Verarbeitung in den Köpfen abfinden will und die am Ideal einer Gesellschaft freier Menschen in freien Vereinbarungen festhält?

04. April | 20 Uhr | Extra Blues Bar
Veranstaltet von der AG Freie Bildung der Universität Bielefeld mit Lothar Galow-Bergemann

Lothar Galow-Bergemann schreibt u.a. für konkret, Jungle World und emafrie.de

Wir akzeptieren kein diskriminierendes und menschenverachtendes Verhalten wie beispielsweise Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Homo- und Trans*feindlichkeit und behalten uns vor, Menschen des Raumes zu verweisen.