Archiv für Oktober 2011

Für eine Linke, die dazwischen geht!

Input & Austausch über die Interventionistische Linke

In der Interventionistischen Linken (IL) sind zur Zeit um die 25 verschiedenen linken Gruppen, Initiativen und Zeitungsprojekt aus dem gesamten Bundesgebiet organisiert, hierunter der Düsseldorfer Antifa-KOK, die Berliner Gruppe FelS (Für eine linke Strömung) und die Monatszeitschrift Analyse & Kritik. Seit ihrer Gründung 2005 versucht die IL in politische Auseinandersetzungen eingreifen, gesellschaftliche Kräfteverhältnisse nach links zu verschieben und ihre Kritik an den herrschenden Zuständen in breiten Bündnissen deutlich zu machen. Einige von der IL mitgetragene Kampagnen waren: Block G8 (Heiligendamm 2007), die Proteste gegen den Kongress von Pro Köln (2008), die alljährlichen Massenblockaden gegen die Naziaufmärsche in Dresden oder Castor Schottern im vergangenen Jahr.
An diesem Roten Montag wird ein Vertreter der Interventionistischen Linken nicht nur die Entstehung der IL und die damit verbundenen Überlegungen beschreiben, sondern auch einen Einblick in aktuelle Projekte und Diskussionen geben. Zudem wollen wir gemeinsam einen Blick auf den Umgang mit Machtverhältnissen und Hierarchiebildung in linken Gruppen werfen.

7. November 2011 | von und mit :uniLinks!